Filme

In a world that is not quite here and not quite now, a young boy (Isaac-Newton) and girl (Marie-Curie) meet. However, in this world this simple fact should not be possible. In this world human FREQUENCY has been discovered. If you are high frequency, you are born lucky – you will have natural ‘timing’ and always be in the right place at the right time. If you are low frequency every natural law will conspire against you.

Marie is super-high frequency, Zak is ultra-low. Nature should ensure that they never cross paths. Yet they do. Every year they get to spend exactly one minute together before nature dramatically intervenes.

Over the years it becomes an obsession for Zak to change his frequency and be with Marie. What he discovers may allow him to realize his dream, but will change everything we know about ourselves and our destinies, forever.


“Waking Life” erzählt die Geschichte eines jungen Mannes und seiner Reise durch die Welt der Träume: eine Welt der Weisheiten des 20. Jahrhunderts, in die Sphäre von Sein und Geist. In seinen surrealen Traum- und Wachsequenzen begegnet er Freunden, Fremden und berühmten Persönlichkeiten wie Julie Delpy, Ethan Hawke, Regisseur Steven Soderbergh und Richard Linklater höchst selbst. Sie philosophieren über den Sinn des Lebens, über menschliche Existenz, Reinkarnation, Wahrnehmung und Realität.


Was würdest du denken, wenn du herausgefunden hättest, dass ein alter Bekannter seit Anbeginn der Menschheit auf Erden wandelt? Welche Fragen würdest du stellen und welche Geheimnisse somit lüften?
Lehne dich zurück und werde Zeuge, wie sieben ungläubige Wissenschaftler die Geschichte der Menschheit neu entdecken.


Eine romantisch-vergnügliche und actiongeladene Odyssee durch die Ausdrucksformen und Eigenarten der verschiedenen Religionen. Thematisiert wird auf charmante Art und Weise die Differenz zwischen dem, was wir Menschen denken und dem was wir tun. Der Film steigert sich meiner Meinung nach immer weiter, bis zum grandiosen Ende.


Der Film Mr. Nobody befasst sich mit den Schwierigkeiten und Auswirkungen von Entscheidungen. Die Geschichte erzählt dabei von einem neunjährigen Jungen, Nemo Nobody, der auf einem Bahnhof wählen muss, ob er nach der Scheidung seiner Eltern mit seiner Mutter mitgehen oder bei seinem Vater bleiben will.
Während er Entscheidungen fällt, begegnet Nemo einigen Phänomenen, welche Auswirkungen auf den Erfolg seiner Ideen haben, so zum Beispiel der Chaostheorie oder dem Schmetterlingseffekt. Diese werden im Film in einem Szenario verarbeitet, in dem er als Schauspieler philosophische Theorien im Zuge eines Dokumentarfilmes moderiert.


Der kleine Prinz gilt als literarische Umsetzung des moralischen Denkens und der Welterkenntnis seines Autors und als Kritik am Werteverfall der Gesellschaft. Das Werk ist ein modernes Kunstmärchen und wird fast immer als Plädoyer für Freundschaft und Menschlichkeit interpretiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s