Archiv für den Monat Dezember 2016

Mein Jahr 2016

Diesen Text schrieb ich Ende Juni unter schmerzhaften Tränen, doch in guten Erinnerungen:  Wenn mich jemand nach meinem Jahr 2016 fragt, dann wird das deinen Namen tragen. Ich danke dir für all die wunderbaren Momente und diese einzigartige Liebe, die du mich hast spüren lassen.  Du hast Recht, mir ist es bis zuletzt nicht gelungen dich […]

[Reiseblog] Begegnungen bis Las Palmas

Am Dienstag Nachmittag betraten wir das Schiff von Cádiz nach Las Palmas. Es sollte eine ereignisreiche Fahrt werden, langweilig wurde uns in diesen knapp 40 Stunden nicht.  Die wundervollen, liebenden, lehrreichen und stimmigen Begegnungen, die Jakob und ich täglich erfahren, alle aufzuzählen würde meinen Rahmen sprengen. Darum möchte ich mich auf einige wenige konzentrieren, ohne […]

Wünsche für 2017

Der Moment ist schon wieder da… Wieder ein Jahr um. Mittlerweile ist es Gewohnheit geworden am Jahresende meine Gedanken über die kommenden Monate schweifen zu lassen. Was wünsche ich mir?  Nachdem das erste Jahr auf diesem Blog bald vorbei ist, sehe ich die Anfangsphase im Endstadium angekommen. Ich würde gerne noch mehr Menschen erreichen können, […]

Sei du! 

Eins der größten Probleme auf der Welt zwischen Menschen ist in meinen Augen mangelnde Authentizität. Ständig sind wir damit beschäftigt, etwas zu verbergen. Wir zeigen unsere Gefühle nicht, folgen unseren Wünschen nicht, ignorieren Signale unseres Körpers und tun ständig so als ob. Dann lesen wir ein Buch über Selbstliebe und tun so, als hätten wir […]

Bin ich lieber der, oder der?

In der vergangenen Woche waren mir zwei der Obdachlosen ein ganz besonderer Spiegel. Wirklich begriffen, habe ich das erst nach meiner Abreise, als Jakob und ich uns über beide unterhielten.  Für Jakob war der ältere Mann mit langem Bart wie ein Blick in die Zukunft, ein Mensch, der ihn dazu inspiriert hat, woran er noch […]

Der schwarze Punkt

Dieser Text erreichte mich über Sophie, danke dir du wandelnder Engel auf Erden:  Der schwarze Punkt: ⚫Eines Tages kam ein Professor in die Klasse und schlug einen Überraschungstest vor. Er verteilte sogleich das Aufgabenblatt, das wie üblich mit dem Text nach unten zeigte. Dann forderte er seine Studenten auf die Seite umzudrehen und zu beginnen. […]

Klamotten weg, was nun?

Es ist sicherlich eine gute Mischung aus Naivität, Nachlässigkeit, Dummheit, Unglück und Schicksal.  Ich habe es binnen zwei Tagen geschafft nahezu alle Klamotten, ausgenommen die an meinem Leibe, sowie mein Paar exzellenter Meindl-Wanderschuhe zu verlieren. Futsch! Einfach so. Jetzt steh ich da und guck blöd. Mein Grundschullehrer Herr Jansen meinte zu mir, ich schaue manchmal […]

Ich bin für Gehirnwäsche

Ich stand in der Küche mit Jakob und schilderte ihm ein Telefonat, welches der Ausgangspunkt für Das Pinguin Prinzip wurde. Es ging um meine Unfähigkeit Menschen helfen zu können, die eigentlich wissen, was ihnen gut tut, dennoch andere Gewohnheiten pflegen und sich immer wieder in Verhaltensmuster begeben, die ihnen zu schaden scheinen. Ich weiß aus […]

Begegnungen

Dieser Text erreichte mich als Mail von Werner Strahwald:  Es sind Begegnungen mit uns selbst die uns wachsen lassen, die uns Lebendigkeit und Lebensfreude vermitteln. Besonders schön ist es wenn die Begegnung mit uns selbst durch einen anderen Menschen ausgelöst wird. Es gibt Menschen mit großer Gabe. In der Kommunikation, im Sehen und Verstehen, im […]

„Aussteiger bedienen sich bei der Tafel“, ist das unmoralisch?

Der letzte Reisebericht „Im Netzwerk der Obdachlosen“ hat in Facebookgruppen zu einigen hitzigen Diskussionen geführt. Zwei für mich sehr interessante Fragen möchte ich mitsamt meiner Antwort und einem Kommentar zusammenfassen:  Frage: Was gibt ihr denn zurück? Was macht ihr für andere außer danken ? Ich: Jeder der fragt, bekommt wonach er fragt.  Wir haben Pullover, […]